TSV 1864 Blaufelden e.V.

Spielberichte 2014

Herren 1/Bezirksklasse 2

 

TA VfB Jagstheim – Herren 1 (Bezirksklasse 2) – 8 : 1

Ersatzgeschwächt wegen der parallel noch laufenden Fußballrunde und arbeitsbedingter Ausfälle, reiste die Truppe um Mannschaftsführer Fabian zum Saisonauftakt nach Jagstheim. Im Vorfeld wurde aufgrund des Wetters befürchtet, dass sich der Spieltag in die Länge ziehen könnte. Gemäß dem Sprichwort „wenn Engel reisen“, wurden wir aber eines Besseren belehrt. Ohne Unterbrechung konnten die Spiele durchgezogen werden und pünktlich zum Anpfiff der Fußballmannschaft war die Truppe schon um 15:00 Uhr wieder in heimischen Gefilden. Leider gab es im ersten Rundenspiel außer dem Ehrenpunkt für unser Team nichts zu holen. Relativ deutlich musste man sich in allen sechs Einzeln geschlagen geben. Auch Fabian Steinmetz, der aufgrund des Personalengpasses in die erste Mannschaft berufen wurde und vermutlich noch das Juniorenspiel vom Samstag in den Knochen stecken hatte. So hieß das Motto in den Einzeln Ergebniskorrektur. Lars Köber, ebenfalls am Tag zuvor für die Junioren auf dem Platz, sprang im Doppel für Fabian Hofmann ein, der nachmittags die gelbe Filzkugel gegen den Fußball tauschen musste. Die ersten beiden Doppel auf Rang eins und zwei mussten deutlich an die Gegner abgegeben werden. Auf Doppel drei versuchten die beiden (Tennis) Schwergewichte Björn und Oliver als weitere Aushilfen ihr Glück. Von Beginn an konnten sie sich gegen ihre Gegner durchsetzen und holten ein Spiel nach dem anderen. Bereits nach einer halben Stunde hatten sie den ersten Satz in der Tasche. Auch im zweiten Durchgang ließen die „Routiniers“ nichts anbrennen und sicherten sich dank Björn´s starkem Aufschlagsspiel und enormer Ballsicherheit den Sieg im letzten Doppel (6:0, 6:3).

Es spielten: Musi, Fabian H., Holger, Fabian S., Lars, Oliver und Björn.

Unser Dank geht an die beiden „jungen Wilden“ Lars und Fabian S., die uns in der ersten Mannschaft ausgeholfen haben, trotz des Juniorenspiels am Samstag und an Bernd Martin, unseren treusten Fan! Dank ihm hatten wir mehr Zuschauer als die Heimmannschaft. J Hoffen wir nun auf die folgenden Spieltage, an denen wir hoffentlich aus dem Vollen schöpfen können, um das Ziel, den Klassenerhalt zu erreichen.

[Oliver]

 

Herren 1 – Sportfreunde Landwehr (Bezirksklasse 2) – 4 : 5

Ersatzgeschwächt musste man am Sonntag zum Derby gegen die Freunde aus der Landwehr antreten, urlaubsbedingt hatte die erste Mannschaft einige Ausfälle zu beklagen. Dank Wolfi Henn, Harald Maier und Hille Hildner im Doppel, fand man aber routinierte Ersatzspieler, die sich spontan bereit erklärten, den Herren auszuhelfen. Drei der Einzel musste man an die Gäste abgeben, Musi steuerte dank starker Leistung und einer enormen Laufbereitschaft den ersten Punkt für uns bei. Fabi Steinmetz konnte ebenfalls überzeugen und mit gekonnten Grundlinienschlägen und der nötigen Coolness das Match für sich entscheiden. Oliver machte es relativ spannend und musste über den Match-Tiebreak, der dann aber deutlich gewonnen wurde. Somit ging es darum, die Doppel taktisch clever aufzustellen. Aufgrund Wolfi´s Beschwerden sprang Hille spontan ein, um in den wichtigen Doppeln eine Chance auf den Sieg zu haben. Oliver und Harald gaben sich als "Kanonenfutter" für das Doppel eins her und hatten trotz starkem Anfang keine Chance auf Erfolg. Spannend verlief das Doppel 2 mit Musi und Hille, die im ersten Satz ganz knapp im Tiebreak ihren Gegnern unterlagen und mit einem Hauch mehr Glück vielleicht für die größte Überraschung gesorgt hätten. Doch das Glück war nicht auf unserer Seite. Auch der zweite Satz musste abgegeben werden gegen die Leuzendorfer, die immer besser ins Spiel fanden und letztlich mit 6:1 den entscheidenden zweiten Satz gewannen. Das Doppel 3 konnte allerdings einen weiteren Punkt einfahren. Dennis und Fabi machten es ebenfalls spannend, behielten aber die nötige Ruhe und steuerten den 4. Sieg für die Blaufelder bei. Alles in allem war die Niederlage äußerst knapp, wir haben uns trotz des personellen Engpasses nicht hängen lassen und versucht, die kleine Sensation herbei zu bringen, leider ohne Erfolg. Ein großer Dank geht an die Herren Harald, Wolfi und Hille, die alles gaben und sich nicht zu schade waren, kurzfristig für die Herren einzuspringen. Bislang wartet die erste Herrenmannschaft noch auf ihren ersten Sieg, der den eventuellen Klassenerhalt sichern würde. Ab dem nächsten Spiel müssten aber alle Spieler wieder an Bord sein!

[Oliver]

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Matthias Musielak, Dennis Littau, Fabian Steinmetz, Oliver Lehrach und Hartmut Hildner.

 

Herren 1 – TA TV Rot am See (Bezirksklasse 2) – 7 : 2

Endlich, der erste Saisonsieg ist perfekt! Letzte Woche noch knapp mit 4:5 gegen Leuzendorf gescheitert, konnten wir dieses Wochenende gegen unsere Freunde aus Rot am See relativ deutlich das Spiel für uns entscheiden. Bereits nach den Einzeln war der Sieg in trockenen Tüchern. Bis auf unseren Helfer in Not "Wolfi", der sich bereit erklärt hat auszuhelfen, konnten alle ihr Einzel für sich entscheiden. So stand es nach den Einzeln bereits 5:1. Damit konnten wir ganz entspannt in die Doppel gehen. In drei sehr spannenden Doppeln konnten unsere Jungs noch zwei weitere Punkte einfahren und gingen an diesem Tag auch völlig verdient bei einem Endstand von 7:2 als Sieger vom Platz! Bedanken möchten wir uns bei den Spendern der hervorragenden Kuchen und Salate! Sowie natürlich unseren "Joker" Wolfi.

Es spielten: Wolfi, Musi, Fabi Hofmann, Martin Luder King, Holger und Dennis.

 

STC Schwäbisch Hall – Herren 1 (Bezirksklasse 2) – 9 : 0

Wieder "ersatzgeschwächt" sind die Herren 1 zum Spiel gegen den STC Schwäbisch Hall gefahren. Dank der Unterstützung von Rudi Hütter und Karl – Heinz Littau konnte das Defizit ausgeglichen werden! Es war uns bewusst, dass Schwäbisch Hall ein starker Gegner sein wird und entsprechend motiviert gingen wir in die Einzel. Leider war nach den Einzeln schon klar, wer der heutige Sieger sein wird. Alle Einzel wurden an Schwäbisch Hall abgegeben (6:0). Dementsprechend konnten wir die Doppel entspannt aufstellen. Das Doppel 1 bestritten Rudi und Musi, welche den ersten Satz verloren, aber im zweiten eine Aufholjagd starteten und diesen gewannen. Im Match – Tie – Break unterlagen sie dann knapp 7:10. Fabian und Holger spielten das Doppel 2. Auch hier war der zweite Satz knapp, aber doch für die Schwäbisch Haller ausgegangen. Doppel 3 war ein Familiendoppel: Dennis und Karl – Heinz. Leider führte der erhoffte Familienbonus nicht zum Sieg. Doch auch im zweiten Satz konnten Dennis und Karl – Heinz zeitweise die Führung halten, zum Sieg hat es aber nicht gereicht.

[Dennis]

Es spielten: Rudi Hütter, Matthias Musielak, Fabian Hofmann, Karl-Heinz Littau, Holger Frank und Dennis Littau.

 

Herren 1 - SpVgg Hengstfeld/Wallhausen (Bezirksklasse 2) – 3 : 6

Dieses Wochenende erwartete uns ein spiel- und trinkstarker Gegner => SpVgg Hengstfeld/ Wallhausen. Da es um unseren Klassenerhalt ging, war unsere Motivation auch dementsprechend groß! Musi, Simon und Dennis konnten die Einzel für sich entscheiden und sicherten uns 3 Punkte. Leider haben Harald - an dieser Stelle vielen Dank für deinen Einsatz -, Fabian und Holger ihre Punkte an den Gegner abgeben müssen. Es galt nun zwei Doppel zu gewinnen, bei einem Punktestand von 3:3 nach den Einzeln. Matthias und Simon bestritten das Doppel 1, mussten sich aber geschlagen geben. Doppel 2 wurde von Fabian Hofmann und Fabian Steinmetz gespielt und leider verloren. Dennis und Holger, Doppel 3, mussten ihren Punkt auch im Match-Tie-Break abgeben. Ein Dank an die gesellige Runde nach dem Spiel mit den Hengstfeldern und an Fred, der stets darum bemüht ist, die Gäste bei Laune zu halten.

[Dennis]

Es spielten: Harald Maier, Matthias Musielak, Simon Martin, Fabian Hofmann, Fabian Steimetz, Holger Frank und Dennis Littau.

 

TC Oberrot 2 – Herren 1 (Bezirksklasse 2) – 8 : 1

Der Hochzeitstanz ging nach hinten los!

Nach einer langen Hochzeitsnacht (an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an das Brautpaar Anja und Björn) ging es für die Herren 1 aus Blaufelden nach Oberrot. Dem ein oder anderen konnte man die Strapazen von letzter Nacht noch ansehen, doch dies gilt nicht als Ausrede, denn unsere Gegner waren einfach viel zu stark oder wenn ich einen Mannschaftskollegen zitieren darf: "die sind der Hammer". Unser Ziel lautete Klassenerhalt - doch dies ging leider schief und wir mussten uns mit einer 8:1 Klatsche zufrieden geben. Nun heißt es Kopf hoch und Mund abwischen - unser klares Ziel für die nächste Saison lautet: Wiederaufstieg.

[Yannik]

Es spielten: Matthias Musielak, Fabian Hofmann, Simon Martin, Holger Frank, Dennis Littau und Yannik Littau.

 

 

Herren 2/Kreisstaffel 1

 

Herren 2 – TC Schnait 2 (Kreistaffel 1) – 0 : 6

 

Herren 2 – TSV Eutendorf (Kreistaffel 1) – 1 : 5

 

TA VfR Altenmünster 2 – Herren 2 (Kreisstaffel 1) – 4 : 2

Debütantenball bei den Herren 2

Nach dem Ende der Sommerpause traten wir am Sonntag in Altenmünster zum ersten Auswärtsspiel an. Zum ersten Mal zum Einsatz bei den Herren 2 kamen Lukas Moser und Johannes Hofmann, auch Mannschaftsführer Björn Leyh gab sein Debüt. Mit kurzer Regenunterbrechung ging die erste Runde Einzel über die Bühne. Yannik Littau, der Vierte im Bunde, fand gegen einen stark spielenden Gegner nie richtig ins Spiel und verlor in zwei Sätzen. Johannes Hofmann konnte nach einem schwachen ersten Satz den zweiten für sich entscheiden, musste sich dann aber im Match-Tie-Break geschlagen geben. Dann kamen Lukas und Björn zum Zug. Zum ersten Mal dabei und gleich auf Position 1 entschied Lukas sein Spiel in drei Sätzen für sich. Björn musste sich nach schwacher Leistung in zwei Sätzen geschlagen geben. Eine kleine Chance bestand also noch mit zwei Siegen in den Doppeln. Da aber nur Lukas und Johannes ihr Doppel für sich entscheiden konnten mussten wir am Ende die Punkte in Altenmünster lassen.

[Björn]

Es spielten: Lukas Moser, Yannik Littau, Björn Leyh und Johannes Hofmann.

 

TC Oberrot 3 – Herren 2 (Kreisstaffel 1) – 1 : 5

Vergangenen Sonntag traten wir zum zweiten Auswärtsspiel dieser Runde in Oberrot an. Da auch die Gastgeber keines der bisherigen 3 Spiele gewinnen konnten rechneten wir uns bereits im Vorfeld Chancen auf einen Sieg aus. Die ersten beiden Einzel starteten Lukas auf 2 und Johannes auf 4. Gewohnt stark ließ Lukas seinem Gegner keine Chance und gewann deutlich in 2 Sätzen. Etwas spannender machte es Johannes, aber auch er setzte sich, gegen einen angeschlagenen Gegner, schlussendlich in zwei Sätzen durch. In die zweite Runde Einzel starteten Fabian auf 1 und Leo auf 3. Fabian fand im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel und musste diesen seinem Gegner überlassen. Im zweiten Satz klappte es dann besser und er konnte diesen für sich entscheiden, musste sich dann aber doch in 3 Sätzen geschlagen geben. Leo kämpfte stark und gewann in zwei Sätzen. Damit war der Sieg bereits nach den Einzeln sicher und wir konnten ohne Druck die Doppel angehen. Fabian und Lukas in Doppel Eins ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen deutlich in zwei Sätzen. Etwas mehr kämpfen mussten Leo und Johannes, aber auch sie gewannen in zwei Sätzen. Somit rundeten wir mit einem 5:1-Sieg das perfekte Herren-Wochenende ab.

[Björn]

Es spielten: Fabian Steinmetz, Lukas Moser, Leo Beck und Johannes Hofmann.

 

Herren 2 – TC Rosengarten (Kreisstaffel 1) – 6 : 0

Am Sonntag waren die Herren aus Rosengarten bei uns zu Gast. Mit einer souveränen Leistung konnte die Junioren-Besetzung, die einen Tag zuvor den Aufstieg der Jugendmannschaft perfekt machen konnte, an ihre Leistung vom Vortag anknüpfen und alle Einzel und Doppel für sich entscheiden. Der Endstand lautete somit 6:0 für die Youngsters.

Es spielten: Fabian Steinmetz, Lukas Moser, Yannik Littau, Lars Köber und Johannes Hofmann.

 

Herren 2 - TV Sulzbach/Laufen 2 (Kreisstaffel 1) – 5 : 1

Am Sonntag den 20.07. waren die Herren 2 aus Sulzbach-Laufen bei uns zu Gast. Das Wetter konnte uns nicht viel anhaben, denn nach den Einzeln stand es schon 3 zu 1 für uns. Somit musste nur noch ein Doppel gewonnen werden. Doch das war uns nicht genug und wir entschieden beide Doppel für uns, was zum Entstand von 5:1 führte.

[Yannik]

Es spielten Lukas Moser, Yannik Littau, Lars Köber, Johannes Hofmann und Björn Leyh.

 

TC Jagst Langenburg – Herren 2 (Kreisstaffel 1) – 2 : 4

Am 27.07.2014 waren die Herren 2 der Tennisabteilung Blaufelden zu Gast beim TC Langeburg. Trotz dem Wissen, dass dies keine leichte Aufgabe ist, waren wir fest entschlossen unser letztes Rundenspiel zu gewinnen. Leider konnten wir nur 2 von 4 Einzel gewinnen und somit war klar, dass wir beide Doppel für uns entscheiden müssten um zu siegen. Doch leider konnten wir keines der beiden Doppel für uns entscheiden und mussten uns in unserem letzten Rundenspiel mit 4:2. geschlagen geben.

[Johannes]

Es spielten Fabian Steinmetz, Lukas Moser, Lars Köber und Johannes Hofmann.

 

 

Damen 1/Staffelliga

 

TC Schnait 1 – Damen 1 (Staffelliga) – 4 : 2

Ohne Sieg zurück vom 1. Rundenspiel

Starker Wind machte uns leider einen Strich durch die Rechnung. Unsere Gegnerinnen zumindest wussten besser damit umzugehen und so blieben mehr Punkte verdient in Schnait. 4:2 hieß es am Ende für die Heimmannschaft. Lediglich Linda ließ sich von den teilweise starken Böen nicht beeindrucken. Einen weiteren Punkt steuerte Doppel 2 mit Linda und Sarah bei. Zum Sieg reichte dies aber leider nicht mehr. Lichtblick aus Schnait: Viel Sonne und kein Regen.

Fazit: Beim nächsten Spiel machen wir es besser.

Es spielten: Daniela Hohenstein-Röck, Sarah Leyh, Luisa Maier und Linda Weigel.

 

Damen 1 - SPG Hertmw./Höfen-Baach (Staffelliga) – 4 : 2

Nach langer Durststrecke konnten die Damen 1 gegen die Gegnerinnen der Spielgemeinschaft Hertmannsweiler/Höfen-Baach endlich einmal wieder punkten! Schon nach kurzer Zeit ging der erste Punkt an Routinier und Punktegarant Elke, die gegen eine junge Gegnerin leichtes Spiel hatte. Auch Sarah überzeugte durch ein konstantes Spiel und holte einen weiteren Punkt für die Blaufelder Damen. Daniela auf Platz 1 unterlag ihrer starken Gegnerin in zwei Sätzen. Das letzte Einzel wurde von „Zitterhand“ Julia im Match-Tie-Break, dank Unterstützung der Blaufelder Fans, mit 10:8 gewonnen. Somit hieß der Spielstand vor den Doppeln 3:1 für die Blaufelder Damen. Mit einem deutlichen Sieg des Familiendoppels Elke und Julia wurde der Matchgewinn perfekt gemacht. Daniela und Sarah auf Platz 1 konnten das Spiel trotz spannender Ballwechsel nicht für sich entscheiden.

[Julia)]

Es spielten: Daniela Hohenstein-Röck, Julia Kaufmann, Sarah Leyh und Elke Kaufmann.

 

Damen 1 – TV Pfahlheim (Staffelliga) – 4 : 2

Julia und Daniela in Action

Nach der Ferienpause starteten wir unser drittes Rundenspiel bei herbstlichen Temperaturen und Nieselregen. Kurz nach Spielbeginn sah es bei drei von vier Einzeln eher schlecht für uns Damen 1 aus. Nur Annika, die ihr Debüt in der 1. Mannschaft feierte, hatte ihre Gegnerin schon von Beginn an im Griff. Auch nach der Regenpause konnten Daniela und Sarah nichts gegen Ihre Gegnerinnen ausrichten, Sarah musste das Spiel schließlich im Match Tiebreak abgeben. Julia konnte nach langen Ballwechseln den 1. Satz für sich gewinnen und brachte die Gegnerin mit ihrem umgestellten Spiel auch im 2. Satz zur Verzweiflung. Bei einem Zwischenstand von 2:2 mussten wir also mindestens ein Doppel für uns entscheiden. Unsere Taktik und Aufstellung dafür hieß: Doppel 1 mit Daniela und Julia und Doppel 2 mit Luisa und Annika. Den ersten Satz konnten wir jeweils deutlich für uns gewinnen. Im zweiten Satz kamen die Gegnerinnen jedoch besser ins Spiel, so dass Annika und Luisa diesen Satz leider abgeben mussten. Im Match Tiebreak konnten sie das Spiel doch noch für sich entscheiden. Auch Daniela und Julia verwandelten nach kurzer Zitterpartie den Matchball für einen 4:2 Heimsieg.

Vielen Dank an Luisa und Annika für euren grandiosen Einstieg in unserer Mannschaft!

Es spielten: Daniela Hohenstein-Röck, Julia Kaufmann, Sarah Leyh, Annika Weigel und Luisa Maier.

 

Damen 1 – TC Großheppach 2 (Staffelliga) – 4 : 2

Nach den Durststrecken der vergangenen Saison haben wir es spätestens nach dem dritten Sieg in dieser Runde bewiesen: Wir können doch noch gewinnen und haben es nicht verlernt! Bei hochsommerlichen Temperaturen bestritten wir die Einzel gegen unsere Gegnerinnen aus Großheppach. Neben Neuzugang Ute Weigel konnte auch Julia ihr Spiel deutlich für sich entscheiden. Somit konnten wir zwei wichtige Punkte auf der Haben-Seite verbuchen. Daniela und Sarah hatten leider weniger Glück und mussten sich nach hart umkämpften Einzeln geschlagen geben. Um das Spiel für uns zu entscheiden musste also mindestens ein Doppel gewonnen werden. Doppel 1 mit Daniela und Sarah zwangen Ihre Gegnerinnen nach zwei spannenden Sätzen in die Knie. Doppel 2 mit Julia und Ute gewann deutlich gegen die doch sehr schwachen Gegnerinnen aus Großheppach. Somit können wir zufrieden auf unsere bisherige Bilanz von 3 Siegen und 1 Niederlage blicken. Vielen Dank an die Blaufelder Tennis-Anhänger, die den Tag mit uns auf der Anlage verbracht und uns unterstützt haben.

Es spielten: Daniela Hohenstein-Röck, Julia Kaufmann, Sarah Leyh und Ute Weigel.

 

Bolheim – Damen 1 (Staffelliga) – 4 : 2

Bei über 30 Grad machten wir uns zu unserem vorletzten Spiel auf die Reise nach Bolheim. Sarah konnte verdient im Match-Tie-Break ihr Spiel trotz Sturz für sich entscheiden. Daniela und unser Ersatz Petra hatten leider weniger Glück und mussten ihr Spiel an die Gegnerinnen aus Bolheim abgeben. Zum Schluss hatten wir noch die Hoffnung auf einen weiteren Punkt aus den Einzeln, jedoch hatte Julia weitaus mehr Probleme mit der brütenden Hitze und den Plätzen OHNE Schirm als ihre Gegnerin und unterlag knapp im Match-Tie-Break mit 8:10. Somit war es mit einem Zwischenstand von 1:3 sehr schwer das Spiel noch umzudrehen. Ein Punkt konnten wir aus den Doppeln noch auf unser Konto verbuchen: Petra und Julia im 1er Doppel stellten nach dem ersten verlorenen Satz ihr Spiel um und gewannen deutlich Satz Nr. 2 und den darauf folgenden Match-Tie-Break. Sarah und Daniela im Doppel 2 hatten ebenfalls sehr enge Spiele, doch die entscheidenden Punkte nach der No-Add Zählweise gingen an die Gegner. Leider können wir somit unseren 2. Platz in der Tabelle nicht mehr halten, freuen uns dennoch auf unser letztes Spiel in Stimpfach.

Vielen Dank an Petra, die sich bereit erklärt hat, uns bei diesem Spiel am letzten Ende des Bezirks auszuhelfen!

[Julia]

Es spielten: Petra Steinmetz, Daniela Hohenstein-Röck, Julia Kaufmann und Sarah Leyh.

 

SSV Stimpfach - Damen 1 (Staffelliga) – 0 : 6

Die gegnerische Mannschaft musste das Spiel aufgrund Spielermangels beim WTB absagen.

 

 

Damen 2/Bezirksstaffel 1

 

Damen 2 - TC Ellwangen/Jagst (Bezirksstaffel 1) – 3 : 3 (gewonnen)

An unserem ersten Rundenspiel und auch leider gleichzeitig dem ersten und letzten Heimspiel, begrüßten wir die Damen des TC Ellwangen. Jana konnte als Einzige ihren Punkt verteidigen. Linda musste sich leider knapp im Match-Tie-Break geschlagen geben. Somit stand es nach den Einzeln 1:3. Da wir dieses Jahr wieder als 4er Mannschaft starteten, war also noch alles offen. Das 1er Doppel wurde mit Christina und Luisa deutlich gewonnen. Im 2er Doppel war mal wieder Spannung und Nervenkitzel angesagt. Im Match-Tie-Break konnten wir das Spiel dann doch noch für uns entscheiden und somit gab es einen Endstand von 3:3 bei Satzgleichheit. Also hieß es noch einmal zittern während wir die Spiele addierten. Uns fiel ein Stein vom Herzen als das Endergebnis von 56:51 feststand und wir somit ganz knapp mit 5 Spielen mehr gewonnen haben! Ein Dank an Christina für ihren spontanen Einsatz im Doppel und an unsere Chefköche Oli & Charlie.

[Luisa und Sabrina]

Es spielten: Jana Egelhof, Luisa Maier, Linda Weigel, Sabrina Hofmann und Christina Maier.

Sieg im entscheidenden Doppel

Erleichterung nach dem Sieg des entscheidenden Doppels von Jana und Linda.

 

TA DJK SG Schwabsberg-B. – Damen 2 (Bezirksstaffel 1) – 2 : 4

Willkommen bei Löwenzahn! In einem Bauwagen in Schwabsberg bei Aalen, welcher als Vereinsheim dienen sollte, begann unser Glück. Sabrina konnte ihr Einzel deutlich gewinnen, während sich Linda mal wieder einer etwas „älteren“ Gegnerin fügen musste. Jana konnte ihr Einzel nach einer Regenpause im Match-Tie-Break gewinnen und Anja zog nach einem sehr spannenden Spiel nach. So ging es in die Doppel mit einem Spielstand von 3:1 für unsere Habenseite. Nach einem Satzrückstand konnten Jana und Anja im Match-Tie-Break doch noch gewinnen und den Sieg für Blaufelden frühzeitig sichern. Leider mussten sich Linda und Sabrina im Match-Tie-Break geschlagen geben, was am Gesamtsieg jedoch nichts änderte.

Es spielten: Jana Egelhof, Linda Weigel, Anja Reiß und Sabrina Hofmann.

 

TSV Crailsheim 2 – Damen 2 (Bezirksstaffel 1) – 4 : 2

Am vorletzten Spieltag mussten wir bei tropischen Temperaturen zum TSV nach Crailsheim. Dort wurden wir gleich überrascht. Crailsheim war Abstiegskandidat und musste somit gewinnen um die Klasse zu halten, deshalb haben sie Verstärkung aus den anderen Damenmannschaften geholt. Was es für uns nicht leicht machte... Denn bei uns ging es um den Aufstieg in die Staffelliga. Alle Spiele waren sehr hart umkämpft und wurden auch nur knapp entschieden. Nach den Einzeln lagen wir 3:1 hinten. Somit mussten wir beide Doppel deutlich gewinnen, damit wir noch eine Chance auf den Aufstieg hatten. Luisa & Annika haben dies auch gleich umgesetzt, wogegen Jana & Sabrina mehr "Probleme" hatten und es im Tie-Break entschieden wurde. Endergebnis 4:2. Das heißt leider Goodbye Aufstieg und Welcome Klassenerhalt!

Es spielten: Jana Egelhof, Luisa Maier, Annika Weigel und Sabrina Hofmann.

 

SpVgg Hengstfeld/Wallhausen – Damen 2 (Bezirksstaffel 1) – 3 : 3 gew.

Unser letztes Rundenspiel führte uns zu unserem Nachbarn nach Hengstfeld. Bei tropischen Temperaturen gingen wir in die Einzel. Leider konnte nur ein Einzel gewonnen werden. Somit stand es 1:3 gegen uns. Um noch als Sieger vom Platz zu gehen mussten noch beide Doppel gewonnen werden. Nun galt es zwei gute Doppel aufzustellen. Tina und Luisa spielten Doppel 1, Jana und Linda Doppel 2. In beiden Doppeln konnte ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden. Beim Endstand von 3:3 und dem von uns besseren Satzverhältnis bedeutete dies den Sieg für uns. Herzlichen Dank noch an Tina, die für Annika eingesprungen ist.

[Jana]

Es spielten: Jana Egelhof, Luisa Maier, Annika Weigel, Linda Weigel und Christina Maier.

 

 

Damen 40/Bezirksliga

 

Damen 40 – TC Korb (Bezirksliga) – 2 : 7

Guter Dinge starteten wir am Samstag in die neue Runde. Leider lief es dann doch nicht so gut für uns. Wir hatten richtig viel Pech mit den Tie-Breaks und Match-Tie-Breaks. Fast alle fielen zugunsten der Korber Damen aus. Hätte auch anders ausgehen sein können…

Das heißt für uns: üben, üben, üben… und unsere mentale Stärke fördern.

Die beiden Ehrenpunkte holten Antje im Einzel und Babs/Heike im 3-er Doppel. Wir hoffen auf neues Glück nächste Woche in Beinstein.

[Christina]

Es spielten: Petra Steinmetz, Christina Maier, Renate Egelhof, Antje Hofmann, Barbara Littau und Heike Köber.

Noch herzlichen Dank an unsere Fans, die fleißigen Helfer – unsere Elke und Ute - in der Küche und an Irmgard für die leckere Tomatensauce!

 

TA TB Beinstein 1 – Damen 40 (Bezirksliga) – 4 : 5

Dieses Auswärtsspiel führte uns nach 1 ½-stündiger Anfahrt ins idyllische Remstal. Die lange Anreise hat sich für uns gelohnt, denn wir konnten einen - wenn auch knappen - Sieg einfahren. In den Einzeln war bei Heike und Petra dieses Mal das Tie-Break-Glück auf ihrer Seite, während Renate leider ihren Tie-Break nicht für sich entscheiden konnte. Christina gewann ihr Match nach harter Laufarbeit, so dass nach den Einzeln bei einem Spielstand von 3:3 zwei Doppel gewonnen werden mussten. Jetzt hieß es: taktisch und klug aufstellen. Das Einser-Doppel wollten wir opfern. Doppel 2 und Doppel 3 mussten punkten. Denkbar knapp gelang es Babs und Heike im Dreier-er Doppel im Match-Tiebreak den Gegner zu schlagen. Kurze Zeit später gewannen auch Christina und Renate das Zweier-Doppel. Jipi. Die Strategie war aufgegangen und ein Stein fiel uns vom Herzen. Endlich ein Sieg und dem Klassenerhalt ein Stück näher. Danke an Babs fürs Kutschieren im Vereinsbussle.

[Christina]

Es spielten: Petra Steinmetz, Christina Maier, Renate Egelhof, Antje Hofmann, Babs Littau und Heike Köber.

 

SPG Rosengarten/Westheim – Damen 40 (Bezirksliga) - 4 : 5

Und wieder einmal gelang es uns alle drei Doppel zu gewinnen, nachdem wir nach den Einzeln mit 2:4 Punkten zurücklagen. Die Doppel wurden allesamt im Match-Tie-Break entschieden und somit war Spannung bis zum Schluss geboten. Einfach war es nicht! Damit ist für uns der erhoffte Klassenerhalt gesichert!

[Babs]

Es spielten: Petra Steinmetz, Christina Maier, Ute Mebus, Renate Egelhof, Antje Hofmann, Barbara Littau und Elke Kaufmann.

 

TC Schechingen – Damen 40 (Bezirksliga) - 6 : 3

Schlagabtausch unter sengender Hitze

Unser viertes Rundenspiel führte uns auf die idyllische Ostalb nach Schechingen. Auf zwei Plätzen starteten wir in die Einzel mit Christina (7:5 und 6:4) und Barbara (0:6, 6:4 und 10:6). Nach klar verlorenem erstem Satz lag sie auch im zweiten mit 0:3 zurück. Bis sie durch Spielumstellung eine grandiose Aufholjagd startete nach dem Motto: wer den längeren Atem hat… Die Einzel von Petra, Renate und Heike gingen verloren. Mit einem enormen Kraftakt mobilisierte unser Joker Irmgard alles und rang ihre Gegnerin souverän mit 6:2 und 6:4 nieder. Spielstand nach den Einzeln 3:3. Eigentlich kein Problem für uns. Doch dieses Mal ging unser Plan nicht auf. Alle drei Doppel verloren! So ging ein langer Tennistag in jeder Hinsicht niedergeschlagen zu Ende. Erst nach 21 Uhr konnte der Vereinsbus in Blaufelden abgestellt werden. In zwei Wochen versuchen wir dann in unserem letzten Rundenspiel nochmal alles zu geben.

[Heike]

Es spielten: Petra Steinmetz, Christina Maier, Renate Egelhof, Barbara Littau, Irmgard Knott und Heike Köber.

 

Damen 40 – Gaildorf (Bezirksliga) – 2 : 7

Bei sommerlichen Höchsttemperaturen bestritten wir unser letztes Rundenspiel gegen den Tabellen-Zweiten Gaildorf. Spielstand nach den gespielten schweißtreibenden Einzeln (35 Grad) war 1:5. Die Doppel waren für die Gaildorferinnen Formsache – für uns gab es nichts mehr zu holen. Endstand nach den Doppeln 2:7 für Gaildorf, wobei sie die zwei Punkte verletzungsbedingt an uns abgeben mussten.

[Antje]

Es spielten: Petra Steinmetz, Christina Maier, Renate Egelhof, Barbara Littau, Elke Kaufmann, Heike Köber und Antje Hofmann.

 

 

Herren 40/Bezirksklasse 1

 

Herren 40 – TA ESV Crailsheim (Bezirksklasse 1) – 5 : 4

Vorjahressieg gegen ESV Crailsheim wiederholt

Wie in der letzten Runde hieß der erste Gegner der Sommerrunde ESV Crailsheim. Nach den ersten 3 Einzeln sah alles noch danach aus, dass der Vorjahreserfolg (6:3) wiederholt werden konnte. Ernüchterung machte sich breit, als es dann der Zwischenstand vor den Doppeln 3:3 lautete. Mit einer taktischen Aufstellung wurde Doppel 2 und Doppel 3 zum punkten verpflichtet. Dieses Vorhaben gelang relativ deutlich. Fast hätte sogar das Doppel 1 noch den Punkt geholt, musste sich aber im Match-Tiebreak geschlagen geben. Vielen Dank an Meike, dass sie mit ihrem Nachwuchs noch gewartet hat. Ohne Hille wäre das Ergebnis wahrscheinlich anders ausgefallen!

Es war wieder eine spannende Begegnung, mit dem besseren Ende für Blaufelden. Mit dem ersten Sieg im ersten Spiel haben wir den erhofften Start geschafft. Für uns Herren 40 geht es jetzt erst am 28. Juni weiter, da wir am kommenden Wochenende spielfrei sind.

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Wilhelm Mebus, Martin Hintz, Jürgen Seckel, Hartmut Hildner und Gerd Köber.

Ausblick auf das kommende Wochenende:

Wir freuen uns auf viele Zuschauer an den folgenden Spieltagen.

 

Herren 40 – TC Königsbronn (Bezirksklasse 1) – 3 : 6)

Besser als erwartet gegen den Aufstiegsfavoriten

Nach den deutlichen Siegen unseres Gegners aus den ersten Gruppenspielen lagen die Erwartungen nicht besonders hoch. Die Tennis-Senioren sind aber für ihren Ehrgeiz bekannt. Daher gaben wir uns im Vorfeld keinesfalls geschlagen. Auch nachdem aus den Einzeln „nur“ ein 2:4 erbeutet wurde (Jürgen Seckel und Hartmut Hildner steuerten die beiden Punkte bei), versuchten wir trotzdem noch, das Ergebnis zu unseren Gunsten umzubiegen. Aus den angestrebten 3 Doppelpunkten wurde dann doch nur 1 Punkt. Das Doppel 2 mit Wolfi Henn und Hille zeigte eine ganz starke Leistung. Aber mit dem 3:6 sind wir ganz zufrieden. Die Hoffnung liegt jetzt in der nächsten Begegnung gegen Fachsenfeld, denn das weitere Restprogramm wird schwierig.

[Harald]

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Wilhelm Mebus, Dr. Martin Hintz, Jürgen Seckel und Hartmut Hildner.

 

Herren 40 – TC Fachsenfeld (Bezirksklasse 1) – 7 : 2

Geschafft! Nicht nur die Revanche für die Niederlage gegen Fachsenfeld aus dem letzten Spiel, sondern auch ein befreiender Sieg. Die Aussichten, die Klasse zu halten in einer 7er-Gruppe mit zwei Absteigern sind damit sehr gut. Es begann mit einem Luxusproblem, auf das der Mannschaftsführer bereits seit Jahren gehofft hatte: 7 Spielwillige und nur 6 Spielberechtigte. Vielen Dank an Jürgen, der freiwillig zurücksteckte, um dieses „Problem“ zu lösen! Zum Spiel: Nach dem 3:6 aus der letzten Saison waren wir gewarnt, auch wenn Fachsenfeld bisher noch sieglos angereist war. Der erste Durchgang der Einzel brachte eine 2:1-Führung. Harald konnte sich in einem hart umkämpften Match durchsetzen, Gerd unterlag einem starken Gegner klar in zwei Sätzen. Waldi fand zwar noch nicht seinen Rhythmus, siegte aber trotzdem in 2 Sätzen. Bei der zweiten Einzelrunde profitierten wir von der verletzungsbedingten Aufgabe des Einsers. Wilhelm unterlag einer Fachsenfelder Ballwand in zwei Sätzen und Hille bildete die Blaufelder Ballwand, siegte souverän, aber mit viel, viel Laufarbeit. 4:2 nach den Einzeln, wer hätte das gedacht? Das Einserdoppel wurde auf den wichtigen 5. Punkt angesetzt. Auf Wolfi und Hille war Verlass: mit 6:1 und 6:2 ging die Rechnung auf, die Revanche war vollbracht. Jeweils im Matchtiebreak steuerten dann auch noch das Zweierdoppel (Harald und Gerd) und das Dreierdoppel (Wilhelm und Waldi) weitere Punkte zum 7:2-Endstand bei. Eine tolle Leistung!

[Harald]

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Wilhelm Mebus, Gerd Köber, Hartmut Hildner und Joachim Walther.

 

TA SV Jagstzell – Herren 40 (Bezirksklasse 1) – 6 : 3

Die beste Leistung reichte nicht gegen Jagstzell. Mehr als ein 3:3 nach den Einzeln durch einen grandiosen Arbeitssieg von Wolfi gegen den starken Einser, Martins Sieg auf 4 und dem fast schon gewohnten Punkt von Hille auf 6 war nicht drin. Jagstzell lief zum ersten Mal in Bestbesetzung auf – natürlich gegen Blaufelden. Dass die Jagstzeller auch in den Doppeln stark sind, war uns klar. Da half keine noch so gute Doppelaufstellung. Mehr als ein Sieg im Dreierdoppel war nicht zu erwarten. Doch auch dieses Ziel misslang. Gerd und Harald unterlagen im Jagstzeller Regenguss und kurz vor dem historischen WM-Finale mit 10:12 im Match-Tiebreak.

[Harald]

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Wilhelm Mebus, Dr. Martin Hintz, Jürgen Seckel, Gerd Köber und Hartmut Hildner.

 

TC Oberkochen – Herren 40 (Bezirksklasse 1) – 4 : 5

Und noch ein Sieg!

Vor der Partie lautete die Devise, möglichst viele Punkte zu sammeln, um nicht doch noch zu den beiden Absteigern zu gehören. Am Ende waren es sogar 5 Punkte und der Gesamtpunkt für die Begegnung. Somit war die Hitzeschlacht bei weit über 30° C auf jeden Fall unser erfolgreiches "Nichtabstiegsspiel". Der Verbleib in der Bezirksklasse 1 war gleichzeitig auch das für uns maximal Erreichbare. Mit einer tollen Leistung holte Wolfi auf 1 wieder den Punkt. Auch Harald konnte gegen den Zweier punkten. Den dritten Punkt steuerte Hille - trotz Jakobifest- gewohnt sicher bei. Unser Frischling Waldi gelang ebenfalls der Sieg in 2 Sätzen, so dass nach dem 4:2 Zwischenstand nur noch ein Doppelpunkt erzielt werden musste. Darauf wurde das Dreierdoppel mit Hille und Harald angesetzt. Nach furiosem Start kam dort aber Sand ins Getriebe und fast wäre der erste Satz weg gewesen. Aber am Ende lief der Motor wieder und der fünfte Punkt stand fest. Da konnten die Niederlagen in Doppel 1 und 2 leicht verschmerzt werden. Nächste Woche steht noch das Spiel gegen Vize TSV Crailsheim an. Vielleicht gelingt es uns ja, Platz 3 in dieser schwierigen Siebenergruppe zu halten.

[Harald]

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Wilhelm Mebus, Gerd Köber, Hartmut Hildner und Joachim Walther.

 

TSV Crailsheim – Herren 40 (Bezirksklasse 1) – 7 : 2

Im letzten Spiel ging es eigentlich nur noch um Ergebniskosmetik. Mit 4 Punkten hätten wir den dritten Tabellenplatz halten können. Leider wurde daraus nichts. Nur 2 Punkte konnten in den Einzeln erspielt werden – zu stark war der Gegner. Martin und Waldi steuerten die Siege in den Einzeln bei. Auch in den Doppeln spiegelt sich des Gegners Stärke im Ergebnis wider: alle drei Doppel gewann der TSV Crailsheim in 2 Sätzen. Auch wenn wir dadurch auf den vierten Tabellenplatz abrutschen, sind wir immer noch einen Rang von den beiden Abstiegsplätzen entfernt – Ziel erreicht!

[Harald]

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Wilhelm Mebus, Dr. Martin Hintz, Gerd Köber, Hartmut Hildner und Joachim Walther.

 

 

Herren 50/Bezirksklasse 1

 

FSV Zöbingen – Herren 50 (Bezirksklasse 1) – 2 : 7

Schon bei der Anreise, Fred hatte wieder einen Schmieg-Bus organisiert, stellte sich die Frage, ob die neuen Ersatzteile bei Fred (Nägel wegen Schien- und Wadenbeinbruchs) und Larry (neue Hüfte) halten? Bei Fred ging's klar, Larry muss wieder pausieren (nunmehr Zerrung). Rudi wagte eine Spielprognose: "Wir fahren mit einem 7:2-Sieg nach Hause!" Beim Rest der Businsassen leichtes Kopfschütteln. Fred an Nummer eins gab ruck, zuck mit 6:1 den ersten Satz ab, holte sich den zweiten und siegte anschließend im Match-Tiebreak; Rudi (2) ließ nichts anbrennen und im Eiltempo hieß es 6:1 und 6:2, Figaro Martin hatte an 4 im ersten Satz den Gegner mit 6:1 im Sack, doch dann dessen Retourkutsche mit 1:6 und im Match-Tiebreak besann sich "Matscho" auf seine Spielstärke: der 3. Punkt für Blaufelden war eingefahren. Der Gegner von Rainer (an 6) spielte mit knallharter Vorhand, doch zog er mit einem 6:4-, 6:4-Sieg mit taktischer Meisterleistung seinem Gegenüber den Zahn; Charly (3) hatte einen unbequemen Gegner, der auf seine gutdurchdachten Spielzüge immer wieder eine Antwort hatte, doch mit etwas Glück wäre auch hier ein Sieg drin gewesen. Am Ende war er aber mit 5:7 und 3:6 der Unterlegene. Larry an 5 war im ersten Satz schnell mit 4:0 in Führung. Draußen bei den Mitspielern "Larry humpelt!". Mit 6:1 ging dieser Satz nach Blaufelden, den zweiten "schenkte" er taktisch her, um sich auf den Match-Tiebreak zu konzentrieren, den er mit 10:7 rüberzitterte und somit war der erste Sieg der 50er in trockenen Tüchern. Die anschließenden Doppel Fred/Charly und Rudi/Dieter gingen nach Blaufelden, Martin/Rainer machten ein Gästegeschenk und im Match-Tiebreak ging dieser Punkt an Zöbingen. Ein dickes Dankeschön an Classic-Pure-Chef Dieter: Er fuhr nach Ladenschluss der Mannschaft hinterher, sonst hätten wir im Doppel den Gästen wegen Verletzung einen weiteren Punkt überlassen müssen. Fazit dieser Begegnung: Rudi lag mit seiner 7:2-Prognose richtig.

[Larry, Mannschaftsführer]

Es spielten: Frieder Hofmann, Rudi Hütter, Karl-Heinz Littau, Martin Wilske, Werner Lehrach, Rainer Herrmann und Dieter Schmidt.

 

Herren 50 - TC Sulzdorf (Bezirksklasse 1) – 8 : 1

Vorsicht war im Vorfeld zu dieser Partie angesagt, denn im letzten Jahr gingen wir (ersatzgeschwächt) noch mit 2:7 baden und dies sollte nicht nochmals der Fall sein. Larry und Rainer mussten pausieren (verletzungs- bzw. geschäftsbedingt), doch mit Gerd, er wechselte von den spielfreien 40ern ins Lager zu den 50ern - ein dickes Dankeschön von der gesamten Mannschaft - und Dieter, er rutschte als 6 hinten rein, waren wir gut aufgestellt! Fred an 1 hatte einen sehr guten Gegenspieler, mit Abstand die "härteste Nuss" der Gäste, fand aber leider kein Gegenmittel, um diese Nuss zu knacken. Mit 2:6 und 4:6 ging dieser Punkt nach Sulzdorf. Rudi hatte nur zu Beginn seines Spiels etwas Mühe mit seinem Kontrahenten (6:3), doch mit einer Null (6:0) wies er ihn schnell in die Schranken! Charly (3) zeigte sich nach seiner Niederlage aus der ersten Begegnung sehr gut erholt (6:2 und 6:4) und die Gastgeber gingen punktemäßig erstmals in Führung. Als eine feste Bank erwiesen sich die drei Rot am Seer! Figaro "Matscho" (4) war im ersten Satz im Nu fertig (6:1), doch anschließend begann mal wieder sein großes Nervenflattern. Mit Mühe (7:6) konnte er einen Match-Tiebreak verhindern und ist ab sofort neuer "Zitteraal" bei den 50ern! In seiner unnachahmlichen Spielweise zeigte Gerd (5) schnell wer Chef "im Ring" an diesem Tag war, denn mit einem 6:1- bzw. 6:0-Satzgewinn hatte sein Gegner nicht den Hauch einer Chance! Pure-Classic-Man Dieter (6) ließ sich wieder einmal nicht aus der Ruhe bringen und verpasste seinem Gegenüber sogar eine Brille (2x 6:0). So war nach den Einzeln die Partie schon zu unseren Gunsten entschieden! Doch wir wollten noch was für unser Torekonto (Satzverhältnis) tun und alle anschließenden drei Doppel blieben ungefährdet in Blaufelden (Fred/Charly, Rudi/Dieter und Martin/Gerd). Ein herzliches Dankeschön von der gesamten Mannschaft an unsere "Küchenfee" Ursi, die die "grauen Panther" mit einem leckeren Essen verwöhnt hat!

[Larry, Mannschaftsführer]

Es spielten: Frieder Hofmann, Rudi Hütter, Karl-Heinz Littau, Martin Wilske, Gerd Köber und Dieter Schmidt.

 

Herren 50 – TA TURA Untermünkheim (Bezirksklasse 1) – 6 : 3

Etwas gut zu machen lautete bei dieser Begegnung unsere Devise, denn beim letzten Aufeinandertreffen zogen wir mit einer Niederlage den Kürzeren! Nach den Einzeln wurde aber eine "beruhigende" 4:2-Führung herausgespielt: Frieder an Nr. 1 siegte mit 6:1 und 7:5, Rudi an Nr. 2 zog seinem Gegner mit einem 6:2 und 6:3 den Zahn, Karl-Heinz (Nr. 3) musste in Satz eins Break hinnehmen und verlor diesen mit 4:6, in Satz 2 hatte sein Gegenüber nicht nur körperliche Vorteile, sondern mit 2:6 ging auch dieser an Untermünkheim. Gerd (Nr. 4), mittlerweile schon heimisch bei den 50ern, brachte mit Ach und Krach den ersten Satz mit 7:6 nach Hause, Satz zwei wurde total mit einem 1:6 vergeigt, im Match-Tiebreak behielt er aber mit 10:6 die Oberhand. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Rainer an Nr. 5, sonst ein Punktegarant für uns, spielte leistungsmäßig auf einem "Nebenplatz". Mit zweimal 5:7 musste er seinem Gegenüber das Feld überlassen. "Coolman" Dieter Schmidt spulte in gewohnter Siegermanier sein Match herunter und mit zweimal 6:1 hatte sein Kontrahent nicht den Hauch einer Chance. Also musste noch ein Doppel her, um den dritten Sieg in trockene Tücher zu legen. Gemeinsam wurden die Doppel aufgestellt. Rudi musste verletzungsbedingt passen. Ein "Bauerndoppel" sollte an Nr. eins "geopfert" werden, Karl-Heinz und Gerd erklärten sich hierzu "bereit". Satz eins ging mit 6:3 an Blaufelden,  Satz 2 und 3 an die Gäste. Etwas überraschend entführten die Gäste gegen Doppel 2 den ersten Satz mit 6:3, doch in Satz 2 und im anschließenden Match-Tiebreak hatten sie gegen Frieder und Dieter keine Chance. Wohl dem, der einen Hubert in seinen Reihen hat! Mit seiner Routine "zog" er seinen Partner Rainer in Doppel 3 hoch, dieser fand plötzlich wieder seine verloren geglaubte Cleverness und mit zweimal 6:2 ging auch dieses Doppel zum verdienten 6:3-Sieg und einer gelungenen Revanche an Blaufelden. Ein herzliches Dankeschön ans Küchenteam Ursi und Heike sowie an die Salat- und Kuchenspenderinnen.

[Larry, Mannschaftsführer]

Es spielten: Frieder Hofmann, Rudi Hütter, Karl-Heinz Littau, Gerd Köber, Rainer Herrmann, Dieter Schmidt und Hubert Knott.

 

SPG Gründelhardt/Honhardt - Herren 50 (Bezirksklasse 1) – 4 : 5

Auf die Zielgerade eingebogen ist der Meisterschaftsexpress der 50er-Herren! Mit einem schwer erkämpften 5:4-Sieg dürfte dieser Truppe die Meisterschaft bei einer noch ausstehenden Begegnung nicht mehr zu nehmen sein! Nach den Einzeln (3:3 und Rudis Tipp) sollte zumindest ein Doppel mit nach Hause genommen werden, damit die Tabellenführung (bei einer 4:5-Niederlage) weiterhin im Blaufeldener Lager bleiben würde. Frieder (Nummer eins) hatte in Satz eins schon Satzball, doch sein Gegenüber zog mit einem 6:7 und 4:6 an ihm vorbei. Rudi an zwei hielt sich trotz Verletzung im ersten Satz sehr gut (6:7), im zweiten Satz hatte Voltaren noch nicht angeschlagen und mit einem 1:6 ging auch dieses Match an den Gegner. Karl-Heinz hatte an Nummer drei nicht den Hauch einer Chance und verlor zweimal mit 0:6! Nun musste die Zeit der "Hinterbänkler" kommen, um nicht vollends unter die Räder zu geraten. Doch dies schien zuerst noch Wunschdenken, denn Martin an 4 verlor den ersten Satz mit 1:6, Satz zwei stellte er mit einem 6:0 auf den Kopf und im Match-Tiebreak erzitterte er mit 11:9 den ersten Punkt für Blaufelden. Rainer an fünf "blies" ins gleiche Horn wie Martin und verlor Durchgang eins mit 2:6, Satz zwei rettete er mit 7:6 und im Match-Tiebreak (10:5) ging der nächste Punkt an den Tabellenführer. Nun lag es an Dieter, mit einem Sieg zumindest nach den Einzeln ein Remis zu erzwingen. In seiner gewohnt ruhigen Spielweise hatte sein Kontrahent mit einem 6:0 und 6:1 nichts entgegen zu setzen und der dritte Punkt war perfekt! Martin und Larry verzichteten aufs Doppel und Rudi/Karl-Heinz (5:7, 6:1, 10:8-Sieg), Frieder/Dieter (6:2, 2:6, 7:10-Niederlage) teilten sich die Punkte mit dem Gegner. Seine hervorragenden Reaktionen am Netz bewies mal wieder Hubert in Sepp-Maier-Manier (Katze von Anzing). Mit seinem Doppelpartner Rainer reichte ein 7:6 und 6:3 und ein 5:4-Arbeitssieg war die Ausbeute an diesem Spieltag.

[Larry]

Es spielten: Frieder Hofmann, Rudi Hütter, Karl-Heinz-Littau, Martin Wilske, Rainer Herrmann, Dieter Schmidt und Hubert Knott.

 

Herren 50 – TC Dewangen (Bezirksklasse 1) – 5 : 4

Wir sind im Ziel... Meisterschaft eingefahren

Nochmals alles zu geben, um ungeschlagen die Meisterschaft zu erringen, verlangte Mannschaftsführer Larry von seinen Mitspielern vor dem letzten Rundenspiel, doch der Absteiger aus Dewangen hielt ordentlich dagegen und die Matches waren ziemlich ausgeglichen. Frieder an Nummer 1 hatte nicht nur mit seinem Gegner zu kämpfen, auch die Hitze setzte ihm ziemlich zu. Erst im Match-Tiebreak gab er sich allerdings mit 11:13 geschlagen (4:6, 6:4, 11:13). Rudi an 2 verlor Satz 1 mit 6:7, im zweiten Satz meldete sich seine Verletzung wieder und mit 3:6 ging auch dieser Satz an die Gäste. Karl-Heinz, unsere 3, war im ersten Satz ziemlich schnell mit 0:3 im Hintertreffen, doch durch lobenswerten Kampfgeist und mit "Köpfchen" zog er mit einem 7:5 und sage und schreibe 6:0 seinem Gegenüber sämtliche Zähne! Bei Martin (Nummer 4) war mal wieder Berg-und-Tal-Tennis angesagt. Satz 1 verbuchte er mit 6:4 auf seinem Konto, doch im zweiten Satz fiel er wieder in sein "Frisörloch". Mit 2:6 hatte er das Nachsehen. Der Match-Tiebreak wogte hin und her, nach hinten raus gab er nochmals Gas und siegte mit 10:7. Werner, nach langer Verletzungspause wieder "Gast" bei seinen Mannen, hatte keine Mühe mit seinem Gegner: Satz 1 ging mit einem 6:0 schnell über die Bühne, in Satz 2 trat sein Gegenüber "verletzungsbedingt" nicht mehr an. Nun oblag es an Rainer, mit einem Sieg die Meisterschaft perfekt zu machen, da unsere Gäste ohne Ersatzmann antraten und somit ein Doppel schon auf unserer Habenseite stand. Doch auch sein Kontrahent hielt dagegen und knöpfte Rainer mit 6:4 den ersten Satz ab. Mit unbändigem Kampfeswillen rang Rainer mit anschließendem 7:5 und 13:11 seinen Gegner nieder. Also war die Meisterschaft perfekt! In den anschließenden beiden Doppel hatten die Gäste gegen Peter (Sieloff) und Werner (2x 0:6) sowie Hubert und Erich (2:6, 4:6) das bessere Ende für sich, doch war dies nur Ergebniskosmetik und es durfte nun ordentlich gefeiert werden! Mit leckeren Salaten und Kuchen (herzlichen Dank) sowie Gegrilltem (Dank an Rainer) ging es zum gemütlichen Teil über.

[Larry, Mannschaftsführer]

Es spielten: Frieder Hofmann, Rudi Hütter, Karl-Heinz Littau, Martin Wilske, Werner Lehrach, Rainer Herrmann, Hubert Knott, Erich Reissmüller und Peter Hartmann.

 

 

Junioren/Bezirksklasse 2

 

Junioren – TS TSG Hofherrnweiler-Unterr. (Bezirksklasse 2) – 8 : 1

Am 10.5.2014 spielten die Junioren von Blaufelden gegen Hofherrnweiler und waren mal wieder erfolgreich. Der perfekte Start in die Saison war gelungen.

[Fabian Steinmetz]

Es spielten: Fabian Steinmetz, Lukas Moser, Yannik Littau, Lars Köber, Leonhard Beck und Tennisgott Hendrik Seckel.

 

Junioren – TC Heidenheim 2 (Bezirksklasse 2) – 9 : 0

An einem wunderschönen Samstagmorgen trafen sich die Sandplatzgötter von der TA Blaufelden zum 2. Punktspiel gegen die Youngsters aus Heidenheim. Unser Ziel lautete von Anfang an: „Wir wollen eine Blamage gegen das junge Team vermeiden.“ Mit einer hervorragenden Antizipation der Bälle und der gewaltigen Erfahrung unseres Veterans Fabian Steinmetz ging der 1. Punkt glatt in zwei Sätzen an das Junioren-Team aus Blaufelden. Nach drei gewonnenen Spielen von Lukas Moser, Lars Köber und Leo Beck stand es nun überraschenderweise 4:0 nach den Einzeln. Später ziehten dann Johannes Hofmann und Yannik Littau im Tie-Break nach. Die restlichen drei Doppel wurden auch gewonnen. Somit war die Sensation perfekt und die sieben Junioren aus Blaufelden gewannen das Spiel 9:0 und festigten somit die Tabellenspitze. Es spielten: Bewegungswunder Fabian Steinmetz, „ein-Leben-lang-ungeschlagener“ Tristan Schmidt, Lars Köber alias „das Wiesel“, Mr. Bizeps Yannik Littau, Top Transfer Lukas Moser, Sunshine Leo Beck, Dr. Steelhammer Johannes Hofmann mit unserem Wunder-Trainer Michael Naser und unserem Glücksbringer Anna Beck.

[Autoren des Berichts: das ganze Junioren-Team]

 

TC Ellwangen/ Jagst – Junioren (Bezirksklasse 2) – 0 : 9

Heute spielten die Junioren des TSV Blaufelden in Ellwangen. Durch einen verdienten 9:0-Sieg konnten die Junioren den 3. Sieg der Runde einfahren und bleiben somit ungeschlagen.

[Juniorenteam]

Es spielten: Lukas Moser, Yannik Littau, Lars Köber, Leo Beck, Johannes Hofman und Christopher Rappold.

 

Junioren – TA TSV Michelfeld (Bezirksklasse 2 ) – 7 : 2

Am 05.07.2014 absolvierten die Junioren des TSV Blaufelden ihr vorletztes Spiel gegen Michelfeld. Leider kamen unsere Gegner nur zu viert und somit führten wir schon vor den Einzeln mit 3:0. Nach den Einzeln stand es dann 5:1 für uns und so konnten wir die Meisterschaft 2014 schon vorzeitig klar machen. Trotz frühzeitiger Meisterschaft versuchten wir die beiden Doppel noch zu gewinnen. Leider mussten wir uns in einem der 2 Doppel geschlagen geben. Somit siegten wir mit einem Entstand von 7:2.

Es spielten:Fabian Steinmetz, Lukas Moser, Yannik Littau, Leo Beck, Johannes Hofmann und Christopher Rappold.

 

TA TV Mögglingen - Junioren (Bezirksklasse 2 ) – 0 : 9

Meisterschaft perfekt!

Wir sind Meister!! Am heutigen Samstag spielten wir in Mögglingen. Ein Sieg war durchaus im mög(g)lichen. Die Gegner kämpften vergeblich gegen die an diesem Tag unbezwingbaren Blaufelder. Wir konnten unseren 5. Sieg der Saison einfahren und sind somit in dieser Saison ungeschlagen geblieben. Fazit: 5 Begegnungen, 5 Siege (davon dreimal 9:0) und 42:3 Matches, die wir für uns entscheiden konnten. Ein großes Dankeschön vor allen an unseren Trainer Michael Naser und all unseren Unterstützern während der Spiele!

Es spielten über die Saison: Fabian Steinmetz, Lukas Moser, Yannik Littau, Lars Köber, Leo Beck, Johannes Hofmann, Christopher Rappold, Hendrik Seckel und Tristan Schmidt.

 

 

Juniorinnen/Bezirksstaffel 2

 

TA VfR Altenmünster – Juniorinnen (Bezirksstaffel 2 – 5 : 1

An einem windigen Samstag machten wir uns auf den Weg nach Altenmünster. Die interessanten Einzel endeten mit zwei Match-Tie-Breaks, die leider beide an Altenmünster gingen. Von den beiden anderen Einzeln wurde eines für uns entschieden und eines verloren. Die beiden Doppel gingen trotz starken Bällen und guter Teamarbeit tragischerweise verloren. Erschwerend kam hinzu, dass der Ball wortwörtlich "vom Winde verweht" wurde und es eine viel zu große Auswahl an Essen und Süßigkeiten gab, zu der man nicht "NEIN!!!!!!" sagen konnte. ;-)

Trotz allem war es ein ereignisreicher und schöner Tag...

Es spielten (und schrieben): Hannah Dobrautz, Anna Beck, Nina Lauckner und Annelie Dörr.

 

TV Pfahlheim 1 – Juniorinnen (Bezirksstaffel 2) – 6 : 0

Wir hatten an einem warmen Samstag in Pfahlheim unser zweites Auswärtsspiel. Hochmotiviert und voller Tatendrang traten wir gegen unsere Gegnerinnen an. Die spannenden Einzel gingen trotz aller Bemühungen und starken und präzisen Bällen an die Pfahlheimer Mädels. Mit den Doppeln ging es nach einer kurzen Pause weiter. Wir spielten sichere Bälle - konnten uns aber am Ende trotz unserer guten Chancen nicht gegen unsere Gegner durchsetzen. Wir rannten schnell, sprangen hoch und spielten starke Bälle, aber leider haben unsere Bemühungen nicht gereicht und wir verloren knapp- nämlich 6:0 ;-). Doch trotz allem blieb unsere gute Laune ungetrübt. Trotzdem hatten wir viel Spaß und wir freuen uns schon auf unser nächstes Spiel!

Es spielten: Hannah Dobrautz, Viviane Köber, Nina Lauckner und Anna-Lena Henninger.

[Hannah Dobrautz]

 

Juniorinnen - TA SV DJK Stödtlen (Bezirksstaffel 2) – 1 : 5

Heute hatten wir ein Heimspiel gegen Stödlen. Unsere Motivation hat leider nicht gereicht, da wir 1:5 verloren haben. Wir haben mit Herzblut gekämpft, mussten uns dann jedoch geschlagen geben. In den Einzeln haben wir sogar zwei Match-Tie-Breaks erreicht, wovon einer von Vivi gewonnen wurde. Auch die Doppel waren hart umkämpft. Wir gehen trotz der Niederlage weiterhin motiviert in die nächsten Spiele.

Es spielten: Viviane Köber, Annelie Dörr, Nina Lauckner und Anna-Lena Henninger.

 

Juniorinnen - TA TV Rot am See (Bezirksstaffel 2) – 3 : 3 gew.

Am 05.07.2014 hatten wir ein Heimspiel gegen Rot am See. Wir starteten bestens gelaunt in das Spiel gegen unsere Freunde. Uns gelang schließlich ein hart erkämpfter Sieg, obwohl Wetter und Gegner gegen uns waren. Wir gewannen letztendlich 3:3 mit nur einem Satz Vorsprung. Wir mussten uns eingestehen, die Mitte zwischen Freunden und Gegner zu finden war nicht leicht! Wir waren gleich stark, das müssen wir schon zugeben. Der erste Sieg der Juniorinnen, yiiha! Glückwünsche senden Sie bitte an TSV Blaufelden, TA Juniorinnen, Tennisheim, 74572 Blaufelden, Deutschland. Oder liken sie unsere Facebookseite: Vivihannahne - mag Banane.

Es spielten: Viviane Köber, Annelie Dörr, Nina Lauckner und Anna-Lena Henninger.

 

Juniorinnen - TA TSV Crailsheim 2 (Bezirksstaffel 2) – 1 : 5

Das letzte Spiel der einzigartigen Juniorinnen ging leider verloren. Doch wir gewannen wenigstens ein Doppel und waren glücklich und zufrieden (unter anderem auch wegen dem guten Essen).

[Annelie]

Es spielten Annelie Dörr, Nina Lauckner, Anna-Lena Henninger und Anna Beck.

 

 

Knaben/Kreisstaffel 3

 

Knaben – TA SpVgg Hengstfeld-Wallhausen (Kreisstaffel 3) – 4 : 2

Am 9.5.2014 spielten die Gastgeber gegen Hengstfeld. Das Wetter war nicht so gut, denn es stürmte. Die Spieler waren jedoch in Höchstform. Die Einzel waren bereits interessant, doch die Doppel waren noch viel spannender und für die Spieler anspruchsvoller. Die Atmosphäre war insgesamt schön und die Stimmung auch. Nach langem Bangen standen die Ergebnisse endlich fest. Blaufelden siegte mit 4:2. [Noah Kastler]

Es spielten: Carl Zolk, Noah Kastler, Lukas Pohlner, Pascal Boschet

 

TC Ruppertshofen 1 - Knaben (Kreisstaffel 3) – 5 : 1

Am 23. Mai standen sich der TSV Blaufelden und der TC Ruppertshofen gegenüber. Die Heimmannschaft besiegte den TSV Blaufelden mit 5 zu 1. Es spielten Pascal Boschet, Leonhard Beyer, Lukas Pohlner und Noah Kastler, die trotz schönsten Wetterbedingungen und viel Kampfgeist dann doch den Sieg abgaben.

[Lukas Pohlner]

 

Knaben – TC Michelbach Bilz (Kreisstaffel 3) – 0 : 6

Heute war ein sehr sonniger und warmer Tag. Unsere Gegner aus Michelbach Bilz waren sehr solide und wir hatten heute einen sehr durchwachsenen Tag, denn wir unterlagen insgesamt mit 0:6. Für unsere Akteure war die große Hitze und pralle Sonne sehr einflussreich, denn nach den jeweiligen Einzelspielen waren sie sehr abgeschlagen von der Hitze.

[Bericht geschrieben von den Kids]

Es spielten: Carl Zolk, Noah Kastler, Lukas Pohlner, Pascal Boschet und Leonhard Beyer.

 

TA SV Jagstzell - Knaben (Kreisstaffel 3) – 0 : 6

Heute machten wir den Rundenabschluss perfekt. Jagstzell spielte gut, doch unterlag uns 0:6.

Es spielten: Carl Zolk, Noah Kastler, Pascal Boschet und Leonhard Beyer.

 

 

Mixed Aktive/Bezirksliga

 

TC Tannhausen 1 – Mixed Aktive (Bezirksliga) – 5 : 4

Am 10.08.2014 ging ist für die Aktive Mixed Mannschaft aus Blaufelden nach Tannhausen, mit viel Euphorie starteten wir in die erste Mixed Saison. Insgesamt wurden sechs Einzel gespielt, davon gingen 3 an uns was zum Spielstand von 3:3 nach den Einzeln führte. Nun galt es zwei Doppel zu gewinnen, dies gelang uns  jedoch nicht. Ein Doppel wurde gewonnen das andere verloren, dass dritte Doppel gestaltete sich sehr spannend leider mussten wir es im Match Tie Break abgeben. Endresultat 4:5.

[Yannik]

 

Mixed Aktive – TSV Crailsheim (Bezirksliga) – 0 : 9

Am Sonntag, den 17.08.2014 waren die Crailsheimer zu Besuch. Es begannen Musi, Yannik, Sarah und Linda. Nach kurzer Zeit stand es 4:0 für die Crailsheimer. Auch Johannes und Annika konnten keinen Punkt für die Blaufelder holen. Somit stand es 0:6. Nach kurzer Absprache fingen die Doppel an, diese wurden dann leider auch verloren. Ein großer Respekt geht an Brigitte Jung, welche sich mit 79 Jahren den jungen Gegnern in der Mixed-Runde stellt.

Es spielten: Musi, Yannik, Johannes, Sarah, Annika und Linda

[Linda]

 

 

Mixed 40+/Bezirksliga

 

Mixed 40+ - TA TSV Untergröningen 1 (Bezirksliga) – 4 : 5

Gerd und Petra

Zum Auftakt des in diesem Jahr neu eingeführten Wettbewerbs „Mixed“ empfing die Blaufelder Mixed 40Plus - Mannschaft die Gäste aus Untergröningen.

Die Mannschaft besteht jeweils aus drei Herren und drei Damen. In der Einzelrunde spielen jeweils die drei Männer gegeneinander und die drei Frauen. Dann folgen ein Männerdoppel, ein Frauendoppel und ein Mixeddoppel.

Die Einzel begannen verheißungsvoll. Die Erfolge von Wolfi, Petra und Heike konnte Harald trotz gewonnenem erstem Satz nicht fortsetzen. Wie er, musste auch Wilhelm den Punkt im Match-Tiebreak denkbar knapp mit 8:10 abgeben. Christina war auf dem Weg zum Match-Tiebreak, musste aber leider verletzungsbedingt aufgeben. Wieder einmal mussten mindestens zwei Doppel her. Das Mixed-Doppel mit Petra und Gerd strich als erstes die Segel. Das Damendoppel mit Ute und Elke setzte die Blaufelder Damendominanz fort und gewann in zwei Sätzen.

Das Herrendoppel musste also die Begegnung entscheiden. Nach deutlich gewonnenem erstem Satz kam der Gegner besser ins Spiel und holte sich den zweiten Satz. Also wieder Match-Tiebreak. Es war einfach nicht der Tie-Break-Tag für Blaufelden. Auch diesen Tiebreak entschied Untergröningen (10:7) und damit auch die Premiere für sich.

[Harald]

Es spielten: Rudi Hütter, Wolfgang Henn, Harald Maier, Wilhelm Mebus, Gerd Köber, Werner Lehrach, Petra Steinmetz, Christina Maier, Ute Mebus, Heike Köber, Elke Kaufmann

 

TC Fachsenfeld 2 - Mixed 40+ (Bezirksliga) - 2 : 7

In Fachsenfeld

Der zweite Spieltag führte uns auf die schöne Anlage in Fachsenfeld bei Aalen. Zwar hatte Fachsenfeld die erste Begegnung gegen Welzheim mit 0:9 verloren, aber wir wussten ja nicht, wer von den 55 gemeldeten Spielern und Spielerinnen zum Einsatz kommt.

Die Fachsenfelder Damen präsentierten sich insgesamt weniger stark als die Herren. Wolfi lieferte sich ein enges Spiel gegen den äußerst agilen Senior der Mannschaft. Mit cleveren Spielzügen und viel Einsatz setzte er sich am Ende in zwei Sätzen durch. Harald unterliefen zu viele eigene Fehler, im Gegensatz zu seinem Gegenüber. 3:6 und 4:6 an Fachsenfeld. Gerd hatte einen guten Lauf und kämpfte seinen Gegner in zwei engen Sätzen nieder.

Petra und Heike hatten mit ihren Gegnerinnen keine Schwierigkeiten und siegten jeweils deutlich in zwei Sätzen. Barbara hatte eine „Ballwand“ auf der anderen Seite des Netzes und musste ihrer Gegnerin nach gefühlten 10 Stunden Spieldauer schließlich gratulieren.

Mit dem Zwischenstand von 4:2 konnten wir einigermaßen beruhigt in die Doppel gehen mit folgender Aufstellung: Männerdoppel Wolfi und Gerd, Damendoppel mit Petra und Babs, Mixeddoppel mit Hubert und Heike.

Im Mixeddoppel war unser Hubert ausnahmsweise mal der „Junior“. Nach verlorenem ersten Satz drehten Heike und Hubert das Spiel, gewannen den zweiten Satz mit 6:2 und auch das Match. Der entscheidende fünfte Punkt war geschafft!

Nach knappem erstem Satz war auch das Damendoppel in der Spur und machte mit einem 6:0 im zweiten Satz den sechsten Punkt klar. Den siebten Punkt steuerte dann noch das Herrendoppel bei. Wolfi und Gerd hatten den ersten Satz klar mit 6:2 gewonnen. Erst als sie dann im zweiten mit 2:5 zurück lagen, starteten Sie die Aufholjagd und gewannen mit 7:5 auch den zweiten Satz.

[Harald]

Es spielten: Wolfgang Henn, Harald Maier, Gerd Köber, Hubert Knott, Petra Steinmetz,

Barbara Littau, Heike Köber

 

Mixed 40+ - TA TSF Welzheim (Bezirksliga) - 2 : 7

Zum Abschluss der Mixed-Runde 40+ ging es daheim gegen Tabellenführer Welzheim. Mit einer homogenen Mannschaft spielten die Welzheimer/-innen ein sehr sicheres Tennis und hielten den Ball oft so lang im Spiel, bis wir den Fehler machten. Nur Wolfi machte es umgekehrt. Konsequenterweise stand es nach den Einzeln 1 : 5. In den Doppeln gelang ebenfalls nur noch ein Punkt (im Herrendoppel).

Der in diesem Jahr neu eingeführte Wettbewerb kam sehr gut an und machte viel Spaß. Die Chancen stehen gut, dass er nächstes Jahr ausgeweitet wird und nicht nur Blaufelden als einziger Verein unserer Region teilnimmt.

[Harald]

Es spielten: Rudi Hütter, Wolfgang Henn, Harald Maier, Joachim Walther, Hubert Knott, Petra Steinmetz, Renate Egelhof, Irmgard Knott, Heike Köber

Besucher

Heute40
Gestern47
Woche427
Monat1043
Insgesamt302521

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Aktuelle Termine

Fußball
So, 19. Nov: 14:30 - 16:15
TSV Blaufelden - SV Rengershausen
Fußball
Sa, 25. Nov: 14:30 - 16:15
FC Billlingsbach - TSV Blaufelden

Bewirtungsplan Tennisheim 2017

Bewirtungsplan 2017

Wetter Blaufelden

WetterOnline
Das Wetter für
Blaufelden

Werde Mitglied beim TSV

Werde Mitglied beim TSV!

TSV Blaufelden - Bildergalerie

Mit einem Klick direkt zur TSV-Bildergalerie!

WIR-Heft

WIR-Hefte

150 Jahre TSV

Hauptmenü    
       
  Startseite    
  150 Jahre TSV    
  Vorstand    
  Satzung    
  Sportanlagen    
  Mitglied werden    
Interaktiv     
     
  Bildergalerie    
  Gästebuch    
  WIR-Heft    
  Fanshop    
  Links    
  Login    

TSV 1864 Blaufelden e.V.